Workshop der GTFCh, 30. September - 01. Oktober 2019 in Homburg/Saar

Der Workshop wird an der Universität des Saarlandes (Campus Homburg) in den Räumlichkeiten der Institute für Rechtsmedizin (Gebäude 49.1) sowie für experimentelle und klinische Pharmakologie (Abteilung für Experimentelle und Klinische Toxikologie, Gebäude 46)  in Homburg/Saar ausgerichtet.

Unter nachfolgenden links sind die Wegbeschreibungen zum Campus Homburg sowie den Instituten zu finden.

https://www.uniklinikum-saarland.de/de/service/anschrift_und_anfahrt/

https://www.uniklinikum-saarland.de/fileadmin/UKS/WirUeberUns/WegZuUns/Klinikplan_UKS_2019.pdf

Anmeldungen sind bis zum 31.05.2019 möglich. Da die Teilnehmerzahl auf 100 Personen begrenzt ist, werden im Falle von Mehranmeldungen die Zulassungskriterien / Prioritäten analog zu den Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen der GTFCh angewendet. Die Teilnehmergebühr beträgt 100 Euro.

 

Themen:

- Aktuelles zum NpSG (J Patzak)

- Drogenerkennung beim polizeilichen Einschreiten (HJ Maurer, H Frey)

- Pharmakokinetik neuer psychoaktiver Substanzen (N Schäfer, F Nordmeier)

- Praktische Anwendung pharmakokinetischer Daten und Modelle in der forensisch-toxikologischen Platzhalter PBegutachtung (P Schmidt, T Lehr)

- Wenig, viel oder sehr viel? Konzentrationsbestimmung in der klinischen Notfallanalytik (MR Meyer, L PWagmann)

- Forensisch-toxikologische Interpretation von Fallbeispielen (AH Ewald, J Beyer)

- Industrieausstellung

Print