Workshop der GTFCh, 30. September - 01. Oktober 2019 in Homburg/Saar

Programm (PDF-Download)

Der Workshop wird an verschiedenen Orten am Universitätsklinikum Homburg stattfinden. Dadurch ergeben sich beim Wechseln zwischen manchen Stationen Laufwege von ca. 5 min. Je nach Bedarf ist dem bequemen Schuhwerk Vorzug zu geben. Am 30.09.2019 wird ab 18:00 Uhr in der neuen Cafeteria der Inneren Medizin direkt im Anschluss an die Stationen ein gemeinsames Abendessen mit wissenschaftlichem Austausch stattfinden. Der gesellige Teil beginnt mit der Historischen Stadtführung. Die Teilnehmer daran treffen sich um 20:00 Uhr am Historischen Marktplatz. Der Fußweg vom Klinikum zum Historischen Marktplatz beträgt etwa 1,9 km. Wir bitten Sie, dies bei der Schuh- und Kleidungswahl zu berücksichtigen. Alternativ kann der Bus (Linie512) vom Parkhaus des Klinikums zum Christian-Weber-Platz benutzt werden.

Montag, den 30. September 2019

12:00 – 13:30 Uhr Anmeldung mit kleinem Imbiss (Foyer Rechtsmedizin, Gebäude 49.1)
13:30 – 13:55 Uhr Begrüßung mit anschließendem Gruppenfoto (Hörsaal, Gebäude 49.1)
14:00 – 14:45 Uhr Station 1
14:50 – 15:35 Uhr Station 2
15:35 – 16:05 Uhr Kaffeepause
16:05 – 16:50 Uhr Station 3
16:55 – 17:40 Uhr Station 4 (Plenarvortrag J. Patzak im Hörsaal)
ab 18:00 Uhr gemeinsames Abendessen mit wissenschaftlichem Austausch in der neuen Cafeteria der inneren Medizin (Gebäude 41)
 

Dienstag, den 01. Oktober 2019

09:00 – 09:45 Uhr Station 5
09:50 – 10:35 Uhr Station 6
10:35 – 10:55 Uhr Kaffeepause
10:55 – 11:40 Uhr Station 7
11:45 – 12:30 Uhr Station 8
12:45 Uhr Abschlussbesprechung
ab 13:00 Uhr Imbiss und Ende des Workshops
 

Themen

- Aktuelles zum NpSG (J Patzak)

- Drogenerkennung beim polizeilichen Einschreiten (HJ Maurer, H Frey)

- Pharmakokinetik neuer psychoaktiver Substanzen (N Schäfer, F Nordmeier)

- Praktische Anwendung pharmakokinetischer Daten und Modelle in der forensisch-toxikologischen Platzhalter PBegutachtung (P Schmidt, T Lehr)

- Wenig, viel oder sehr viel? Konzentrationsbestimmung in der klinischen Notfallanalytik (MR Meyer, L PWagmann)

- Forensisch-toxikologische Interpretation von Fallbeispielen (AH Ewald, J Beyer)

- Industrieausstellung

 

Print