Minisymposium der Arbeitsgruppe Klinische Toxikologie der DGKL am 15.-16. Oktober 2013 im Kloster Banz

UPDATE Klinische Toxikologie 2013 – Klinik und Labor (Download der Informationen als PDF)
 
15.10. und 16.10.2013 im Bildungszentrum Kloster Banz
Hans-Seidel-Stiftung e.V., Kloster Banz, Kutschenhalle, 96231 Bad Staffelstein

Programm

Dienstag, 15. Oktober

Anreise bis 12 Uhr
12:00 Uhr Lunchbuffet
 
13:30 – 18:30 Vorträge und Diskussion
- F. Eyer (München): Klinische Aspekte der Psychopharmakavergiftung
- M. Schwarz (München): Pitfalls bei der Untersuchung von Psychopharmaka
- S. Reumkens (Mönchengladbach): Analytik von Flugzeugkabinenluft (Trikresolphosphate)
- H. Weber (Berlin): Mikrobiologie der Lebensmittel 
- H. Desel (Göttingen): Inzidenz und Management von Lebensmittelvergiftungen
- H.H. Maurer (Homburg): Nachweis neuer Drogen in Standard-Screening-Verfahren
 mittels GC-MS und LC-MS
 
19:00 Uhr: Abendessen und Schlossbesichtigung (Rosenau, Rödental)

Mittwoch, 16. Oktober

09:00 – 13:00 Uhr Vorträge und Diskussion
- M.R. Meyer (Homburg): Quantifizierung in der toxikologischen Notfallanalytik: Wann, womit und wie genau?
- U. Hoffmann (Greifswald): Genetische Polymorphismen – ihre Bedeutung für toxische Reaktionen
- F. Peters (Jena): Analytik neuer Designerdrogen – eine Übersicht
- K. Rentsch (Basel): Schweizer Empfehlungen zum Drogenscreening
- F. Degel (Nürnberg) und J. Hallbach (München): Ringversuchspflicht für die Drogenanalytik – was ist neu?
 
13:00 Lunchbuffet und Abschlussdiskussion
 
Allgemeine Informationen
 
Die Unterbringung erfolgt in Einzelzimmern im Klosterstil mit Dusche/WC. Der Selbstkostenbeitrag (Übernachtung, Verpflegung)  beträgt 190,00 Euro und ist an der Rezeption bei der Anreise zu entrichten. Eine Teilnahmegebühr fällt nicht an.

 
Anmeldung
 
Bitte melden Sie sich ausschließlich per Email an:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Sie erhalten kurzfristig per Email eine Anmeldebestätigung. Sollten mehr Anmeldungen eingehen als Plätze vorhanden sind, gilt strikt das Eingangsdatum der Anmeldung. Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 50 Personen beschränkt.
 
 
Wir freuen uns auf Ihr Kommen und eine interessante Konferenz. Wieder mit reichlich Diskussion in einem schönen Ambiente. Die Veranstaltung findet mit Unterstützung der DGKL statt.
 
Mit herzlichen Grüßen
Dr. Fritz Degel (Nürnberg)                   Dr. Jürgen Hallbach (München)
 

Drucken E-Mail

Login Form